Programmierung

Energieverbrauch – Mit Software gegen zu hohe Stromkosten

Ist das jetzt wieder diese seltsame Theorie, dass die Kraftwerke in der Nacht ihren “Überschussstrom” wegschmeißen müssen? Die werden nachts halt ganz oder teilweise heruntergefahren. Das ist technisch unproblematisch und auch ganz klar im Sinne der Umwelt. Wozu soll es gut sein, die Kraftwerke “gleichmäßiger” auszulasten, wenn der Preis dafür ist, dass man erheblich mehr Energie verbraucht? Es ist ja schön, wenn die Kraftwerke gleich- mäßig ausgelastet sind. Und wenn man das ideal hinbekäme, bräuchte man ein paar Kraftwerke weniger und das wäre sicher gut für die Umwelt, weil auch der Bau von Kraftwerken Energie kostet. Aber wenn man den Stromverbrauch steigert, um dieses Ziel erreichen, dann wird es definitiv kontraproduktiv. So stark sinkt der Wirkungs- grad bei Teillast dann auch wieder nicht. Das ist prinzipiell richtig, aber die Software soll ja die Stromkosten und nicht den Stromverbrauch senken. Und Nachtstrom wird eben günstiger verkauft – wiewohl es dafür natürlich eigentlich keine Rechtfertigung gibt – da ja Kraftwerke auch mit Teillast laufen können. Hier wird eben durch unsinniges Marketing (Strom nachts billig, tagsüber teuer) den Leuten eine energieverschwendende Verhaltensweise nahegelegt: Verbraucht Tagsüber keine Energie mehr, dafür nachts die Doppelte Menge – ist immer noch billiger! Das ist nicht nur ökologischer Unsinn, sonder auch ökonomischer – für den es keine Rechtfertigung gibt. Oder: wer keine Probleme hat, der macht sich eben welche.
Stromkosten

Wann verstehen es die OpenSourcler endlich?

Die Leute wollen keine offene Software – die Leute wollen QUALITÄT! Und die gibt es nun mal seit ehedem nur bei der Innovationsschmiede lol Innovatives Kopieren — fein machen die Redmonder das? Und woher kennen die den trick mit dem Kopieren ??? selbst den haben die doch bei den Chinesen geklaut oder? Microsoft. Ich danke an dieser Stelle dem großen Jahrhundertgenie und größtem Wohltäter aller Zeiten Bill Gates für die Entwicklung der einzigen professionellen Office-Suite am Markt, genauso wie für die Entwicklung des besten Betriebssystems aller Zeiten und des beliebtesten und ausgereiftesten Browsers. beliebt?? darum surfen heute viele MS´ler mit Firefox und Co oder? leistungsfähigen Profi-Software-Ausstattung von den Erfindern des Internets und des CAW (computer aided wellness) sind Computerfreunde auf der richtigen Seite und können schnell und effektiv arbeiten, spielen oder einfach nur entspannen. Entspannt bin ich dann wenn ich weiß meine Server laufen, meine Clients laufen wenn ich meine arbeit ohne Abstürze geschafft hab und das hat ja bei MS noch nie geklappt. Vergleich doch einfach nur mal wie oft man Linux booten muss und wie oft das man bei MS booten muss….. sorry 1min pro booten das 100 mal am Tag da vergeht viel Zeit und das kostet. Die Verkaufszahlen sowie die Markanteile der hochwertigen Mircosoft-Lösungen sprechen eine eindeutige Sprache OpenSource-Lösungen will keiner haben. Das sind nun mal die Fakten! Achso und darum bietet SAP auch Frontends für Linux an? Deshalb gibts Cygwin für Windows ? Deshalb surfen immer mehr mit Firefox? Deshalb gehen Städte wie München und Wien auf Linux über??? UND DESHALB STEHT IN MÜNCHEN / LOHHOF (MS DEUTSCHLAND) EIN APACHESERVER??????? auch wenn es keiner zugibt der steht da? vielleicht um wieder mal ne copy zu ziehen ? Ja junge OpenSource – ich kam sah und siegte!!! Und du Dummquatscher verrate mir wenn du dein PC Anfängekurs an der VHS geschafft hast…. ich geb dann auch einen aus, obwohl ich sonst nicht trinke.